vergrößernverkleinern
Die Niederlande verlor den letzten Test vor der WM-Quali mit 1:2 gegen Griechenland © Getty Images

Die Niederlande blamieren sich im Testspiel gegen das von Michael Skibbe trainierte Griechenland. Die Statistik von Bondscoach Danny Blind ist historisch schlecht.

Es sollte der glanzvolle Neubeginn nach der verpassten EM werden, doch am Ende stand die nächste Blamage: Die Niederlande erlebten beim 1:2 im Duell der früheren Europameister gegen Michael Skibbes wackere Griechen ein erneutes Fiasko.

Für "Oranje"-Trainer Danny Blind wird die Lage immer schwieriger. "Das ist ein Schlag", gab der glücklose Coach nach dem Trauerspiel von Eindhoven denn auch zu. "Wir haben große Fehler gemacht."

Blind, der auf Schalkes Torjäger Klaas-Jan Huntelaar verzichtet hatte, flüchtete sich nach dem Abpfiff weitgehend in Durchhalteparolen. "Das war nur ein Freundschaftsspiel. Es geht darum, dass wir am Dienstag bereit sind", sagte der Bondscoach. Dann muss "Oranje" zum Auftakt der WM-Qualifikation  in Schweden antreten.

Netherlands Training Session and Press Conference
Danny Blind übernahm nach der WM 2014 das Amt des Bondscoachs von Louis van Gaal © Getty Images

Die Statistik des Übungsleiters ist historisch schlecht: mit einer Siegquote von rund 54 Prozent ist er der zweitschlechteste Trainer in der Geschichte des Nationalverbandes KNVB. Nur Jaap van der Leck konnte Anfang der 50er-Jahre seltener siegen.Blind hatte nach der WM 2014 das Amt von Louis van Gaal übernommen.

Für ihn wird es nun schwer, zumal auch seine Assistenten nach und nach abspringen.

Co-Trainer Marco van Basten hatte kurz vor dem Spiel gegen Griechenland seinen Wechsel zum Weltverband FIFA verkündet. Dick Advocaat war bereits zuvor aus dem Stab ausgeschieden. Blind wünschte sich Ruud Gullit als Advocaat-Nachfolger, doch der frühere Superstar lehnte dankend ab.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel