vergrößernverkleinern
Palmeiras v Santos - Copa do Brasil 2015 Final
Ze Roberto besitzt auch die deutsche Staatsangehörigkeit © Getty Images

Ex-Bundesliga-Profi Ze Roberto feiert dank eines 1:0 gegen Chapecoense mit SE Palmeiras die brasilianische Meisterschaft und beendet damit eine 22-jährige Flaute.

Brasiliens Rekordmeister SE Palmeiras hat am Sonntag dank eines 1:0 (1:0) gegen Chapecoense zum neunten Mal die nationale Meisterschaft gewonnen und damit eine 22-jährige Flaute beendet.

Mit mittlerweile 42 Jahren war der frühere Bundesliga-Profi Ze Roberto als Stammspieler eine der Stützen des Traditionsklubs aus Sao Paulo, mit dem er im vergangenen Jahr bereits den nationalen Pokal gewonnen hatte.

Sieben Punkte Vorsprung für Palmeiras

Palmeiras kann bei sieben Punkten Vorsprung auf den Tabellenzweiten Flamengo Rio de Janeiro beim letzten Spieltag am kommenden Sonntag nicht mehr eingeholt werden.

Am Tabellenende droht Internacional Porto Alegre, Weltpokalsieger 2006, der erstmalige Abstieg in der Vereinsgeschichte, während der frühere Bundesliga-Torschützenkönig Grafite mit Santa Cruz Recife bereits als sicherer Absteiger feststeht.

Karriereende kein Thema

Seine Karriere wird er auch in Sao Paulo trotz des Alters von 42 Jahren, in dem andere Fußballer nicht einmal mehr bei den Veteranen des FC Bayern spielen, fortsetzen. Jedenfalls hat er im Gespräch mit SPORT1 angekündigt, dass er nach dem letzten Spieltag in der brasilianischen Meisterschaft am kommenden Wochenende erst einmal Urlaub machen und sich seiner Familie widmen werde. 

"Aber ich bin auch bereit für neue Herausforderungen und habe große Lust, noch ein Jahr zu spielen. Das ist nicht der Moment, um aufzuhören, sondern um diesen zu erleben."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel