vergrößernverkleinern
Pierre-Emerick Aubameyang besucht die Gala zu Afrikas Fußballer des Jahres im Schlabberlook © instagram.com/aubameyang97

Der BVB-Star reist für die Gala zu Afrikas Fußballer des Jahres nach Nigeria. Am Flughafen stellt er den Verlust seines Gepäcks fest und muss im T-Shirt zur Auszeichnung.

Für Pierre-Emerick Aubameyang kann es für gewöhnlich nie genug Glamour sein.

Gerade bei seiner Kleiderwahl sticht der BVB-Stürmer häufig durch seinen außergewöhnlich extravaganten Geschmack auf.

Man denke nur an den Tribünenauftritt des Gabuners vor etwa einem Jahr, als er im "Eisbärenmantel" den Sieg seines BVB gegen Hannover bejubelte.

Mit diesem Outfit sorgte Pierre-Emerick Aubameyang für reichlich Diskussionen © Imago

Am Donnerstagabend bei der Wahl zu Afrikas Fußballer des Jahres droht dem 27-Jährigen allerdings der Schlabberlook.

Der Grund: Auf dem Weg nach Nigeria ging sein Gepäck verloren, wie Aubameyang seinen Followern bei Instagram mitteilte.

"Der Moment, wenn du gerade ankommst für die Zeremonie zur Wahl von Afrikas Fußballer des Jahres und bemerkst, dass sie dein Gepäck verloren haben. So werden wir wohl heute abend aussehen", schrieb der Stürmer zu einem Bild, das ihn im T-Shirt und seinen Bruder Willy im BVB-Trainingsanzug zeigt.

Für den Titelverteidiger dürfte sich doch aber auch kurzfristig ein Anzug auftreiben lassen?

Sollte man meinen. 

Tatsächlich hielt Aubameyang Wort und tauchte bei dem festlichen Akt in derselben Kleidung auf, die er am Flughafen trug, wie auf nachfolgendem Bild zu sehen ist.

Auf die Bühne musste der Stürmer dann am Ende aber nicht. Hinter Leicesters Shooting Star Riyad Mahrez belegte Aubameyang bei der Wahl zu Afrikas Fußballer des Jahres letztlich "nur" Rang zwei.

Nach der Gala geht es für Aubameyang direkt weiter in seine Heimat Gabun, wo am 14. Januar der Afrika-Cup startet. Dem BVB steht der Stürmer daher vermutlich erst im Februar wieder zur Verfügung.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel