vergrößernverkleinern
Manchester United v Hull City - EFL Cup Semi-Final: First Leg
Juan Mata (M.) trifft nach Vorlage von Henrikh Mkhitaryan zur Führung für die Red Devils © Getty Images

Manchester legt im Hinspiel des League Cups vor. Gegen Hull City kann Englands Rekordmeister nur phasenweise überzeugen, ehe ein Last-Minute-Treffer die Fans jubeln lässt.

Manchester United hat sich im Halbfinal-Hinspiel des League Cups einen komfortablen Vorsprung gesichert. 

Der englische Rekordmeister bezwang Hull City vor heimischem Publikum mit 2:0 (0:0). 

Fast eine Stunde lang mussten die Fans im Old Trafford auf den Führungstreffer warten. Antonio Valencia fand mit einer Flanke vom rechten Flügel den ehemaligen Dortmunder Henrikh Mkhitaryan, der per Kopf Juan Mata bediente. Der Spanier verwandelte in der 56. Spielminute aus kurzer Distanz zum 1:0. 

Fellaini macht den Deckel drauf

Kurz vor Schluss köpfte der eingewechselte Marouane Fellaini zum späteren Endstand ein (87.). 

Superstar Zlatan Ibrahimovic fehlte erkrankt und stand bei ManUnited nicht im Kader. Bastian Schweinsteiger wurde von Trainer Jose Mourinho einmal mehr nicht ins Team berufen. 

Nach der Führung der Hausherren verflachte das zumindest in der ersten Hälfte ansehnliche Spiel merklich. Für ein seltenes Highlight sorgte Manchesters Paul Pogba, der in der 73. Minute mit einem traumhaften Freistoß über die Mauer am Pfosten scheiterte. 

Liverpool am Mittwoch gefordert

Das Rückspiel findet am 26. Januar bei den "Tigers" statt, das Finale steigt einen Monat später im Wembley-Stadion von London. 

Am Mittwoch (ab 20.45 Uhr im LIVETICKER) spielt der FC Liverpool um Teammanager Jürgen Klopp im anderen Halbfinale beim FC Southampton um eine gute Ausgangslage für das zweite Aufeinandertreffen am 25. Januar an der Anfield Road.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel