vergrößernverkleinern
Zu dick: Carlos Tevez darf für Shanghai Shenhua vorerst nicht mehr auflaufen © Getty Images

Shanghais Neu-Coach Wu Jingui verzichtet bis auf weiteres auf Topverdiener Carlos Tevez. Der Stürmer sei schlichtweg zu dick, so der Chinese.

Schwere Zeiten für Carlos Tevez in China.

Der 33-jährige Argentinier wurde bei Shanghai Shenhua vom neuen Coach Wu Jingui aussortiert und darf bis auf weiteres nicht mehr für den Klub auflaufen.

Der Grund: Übergewicht. "Ich werde ihn nicht mehr aufstellen", sagte der 56-Jährige, "Er hat Übergewicht, genauso wie Fredy Guarin (Ex-Inter-Profi, d. Red.). Da muss ich an mein Team denken", so der Nachfolger von Gustavo Poyet, der nach der jüngsten 1:2-Pleite gegen Jianye das Handtuch warf.

Jingui: "Nie nach Reputation aufgestellt"

Der Chinese habe bereits "viele Stars trainiert, aber noch die nach Reputation aufgestellt", ließ Jingui zudem wissen, der Tevez erst wieder aufstellen möchte. wenn dieser fit ist.

Ob er sich die Extra-Pfunde in der Heimat angefuttert hat? Der Argentinier, der 36 Millionen Euro im Jahr verdienen soll, verbrachte die letzten Wochen in Südamerika um eine langwierige Wadenverletzung auszukurieren.

Gegen Jinui stand der 73-fache Nationalspieler dann wieder für 38 Minuten auf dem Feld, ein Tor gelang ihm dabei aber nicht. Die Quittung bekam er von den Zuschauern, die ihren Superstar gnadenlos ausbuhten.

Der Ex-Premier-League-Star kommt in dieser Saison auf lediglich zwei Tore in elf Einsätzen in der Super League und wurde in letzter Zeit immer wieder mit einer Rückkehr zu seinem Jugendklub Boca Juniors in Verbindung gebracht.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel