vergrößernverkleinern
FBL-ESP-LIGA-SEVILLA-BARCELONA
Geht es nach dem Barca-Präsidenten, beendet Lionel Messi seine Karriere bei den Katalanen © Getty Images

Für den Präsident des FC Barcelona Josep Maria Bartomeu ist eine Vertragsverlängerung von Lionel Messi unverzichtbar. Er müsse seine Karriere bei den Katalanen beenden.

Präsident Josep Maria Bartomeu vom spanischen Meister FC Barcelona hat sich nach jüngsten Unruhen offensiv für eine Vertragsverlängerung des fünfmaligen Weltfußballers Lionel Messi über 2018 hinaus ausgesprochen.

"Messis Vertrag zu verlängern, ist unverzichtbar für unseren Verein", sagte der 53-Jährige dem katalonischen TV-Sender TV3 vor dem 5:0 (1:0)-Sieg gegen UD Las Palmas am Samstag.

Video

Mit seiner Ankündigung beruhigte Bartomeu die erhitzten Gemüter im Verein. So hatte Stürmerstar Luis Suárez Barcas Geschäftsführer Oscar Grau für die Aussage kritisiert, bei den Verhandlungen mit Messi in finanzieller Hinsicht gesunden Menschenverstand zeigen zu wollen.

Pere Gratacos, Direktor für internationale Beziehungen, war indes am Freitag entlassen worden, nachdem er behauptet hatte, Messi wäre ohne seine Mitspieler nicht so gut.

Ein Verbleib der Klub-Ikone Messi soll nun die Wogen glätten. "Wir wollen, dass er bei uns bleibt. Er ist der beste Spieler der Fußball-Geschichte, spielt bei uns und muss seine Karriere hier beenden", sagte Bartomeu.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel