vergrößernverkleinern
James Rodriguez (l.) erzielte einen Doppelpack
James Rodriguez (l.) erzielte einen Doppelpack © Getty Images

Real Madrid setzt sich im Achtelfinal-Hinspiel der Copa del Rey locker gegen Sevilla durch. Ausgerechnet James Rodriguez wird für Real zum Matchwinner.

Champions-League-Sieger Real Madrid hat im spanischen Pokal einen großen Schritt in Richtung Viertelfinale gemacht.

Im Achtelfinal-Hinspiel der Copa del Rey setzten sich die Königlichen gegen Europa-League-Gewinner FC Sevilla 3:0 (3:0) durch und gehen mit einem komfortablen Vorsprung ins Rückspiel am 12. Januar in Sevilla.

James Rodriguez (11./44./FE), der zuletzt mit einem Wechsel geliebäugelt hatte, und Raphael Varane nach Vorarbeit von Weltmeister Toni Kroos (29.) sorgten schon vor dem Seitenwechsel für klare Verhältnisse.

Superstar Cristiano Ronaldo stand nicht im Real-Kader.

Nach seinem Doppelpack bekannte sich Rodriguez zu den Königlichen und sagte einen Transfer im Winter ab: "Wir alle hier wollen immer spielen. Aber wir gehen durch diese schwere Zeit. Ich bleibe", erklärte der Kolumbianer. 

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel