vergrößernverkleinern
Kevin-Prince Boateng (l.) hat in dieser Saison schon fünf Tore erzielt © Getty Images

Kevin-Prince Boateng ersparte seinem Team im Oktober eine mehrstündige Odyssee, indem er einen Privatflug von Valencia nach Las Palmas finanzierte.

Diese Aktion dürfte Kevin-Prince Boateng bei seinen Teamkollegen von Las Palmas noch beliebter gemacht haben.

Wie erst jetzt bekannt wurde, spendierte er seinen Mitspielern Ende Oktober einen Heimflug von Valencia nach Gran Canaria.

Die Mannschaft nahm nach der 1:2-Niederlage in Villarreal am 23. Oktober noch an der Ehrung für die besten Spieler der spanischen Liga teil.

Für den Heimflug hätte das Team normalerweise acht Stunden gebraucht, weil das gebuchte Flugzeug in Madrid-Barajas eine Zwischenlandung einlegte.

Boateng charterte kurzerhand auf seine Kosten einen Privatjet, der die Mannschaft direkt auf die Ferieninsel brachte.

Es war nicht die erste teambildende Maßnahme des ehemaligen Schalkers, der im vergangenen Sommer nach Las Palmas wechselte. Schon mehrmals hatte er seine Mitspieler zum Essen eingeladen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel