Video

Olympique Marseille kämpft sich nach einem frühen Schock gegen Stade Reims zurück in die Partie. Doch kurz vor Schluss vermiest Reims dem Team von Marcelo Bielsa die Laune.

Olympique Marseille hat den vorübergehenden Sprung an die Tabellenspitze der französischen Ligue 1 verpasst.

Das Team von Marcelo Bielsa kam zum Auftakt des 25. Spieltags nicht über ein 2:2 (0:1) gegen Stade Reims hinaus und bleibt mit einem Punkt Rückstand hinter Spitzenreiter Olympique Lyon auf Platz zwei.

Nicolas de Preville (6.) schockte OM früh. Nach einem Pfostenschuss von Prince Oniangue staubte der Stürmer ab. In der Folge drängte der Favorit aus Marseille auf den Ausgleich, ließ aber bis zur Pause zahlreiche Chancen ungenutzt.

Nach dem Wechsel konnte der Gastgeber seine Überlegenheit auch in Tor ummünzen. Payet (58.) traf mit einem abgefälschten Schuss von der Strafraumgrenze. Andre Ayew (69.) nutzte nach einer Ecke die Unordnung in der Defensive der Gäste und staubte aus kurzer Distanz zur 2:1-Führung ab. Kurz vor Schluss rettete David N'Gog (90.) Reims jedoch den Punktgewinn.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel