Video

Der AS Monaco besiegt den SC Bastia und tankt vor dem zweiten Duell mit den Gunners Selbstvertrauen. Die Monegassen profitieren von einem doppelten Platzverweis des Gegners

Der AS Monaco hat vor dem Rückspiel im Achtelfinale der Champions League gegen den FC Arsenal Selbstvertrauen getankt.

Im Heimspiel gegen den SC Bastia, der das Spiel mit nur neun Mann beendete, feierte Monaco einen souveränen 3:0 (2:0) -Sieg.

Der Franzose Anthony Martial erzielte in der 22. Spielminute die Führung, kurz vor der Pause erhöhte sein brasilianischer Teamkollege Matheus Carvalho  auf 2:0 (43.)

Monaco hätte zur Halbzeit auch noch höher führen können, nachdem Bastias Drissa Diakite in der 34. Minute einen Elfmeter verursachte. Der Spieler aus Mali ging mit einer Roten Karte vom Platz, Layvin Kurzawa vergab den fälligen Strafstoß jedoch.

In der 51. Minute sorgte Martial mit seinem zweiten Treffer für den späteren Endstand, ehe mit Giovanni Sio ein zweiter Spieler der Gäste nach einem groben Foulspiel des Platzes verwiesen wurde.

Monaco empfängt am Dienstag den FC Arsenal und die deutschen Profis Mesut Özil und Per Mertesacker. Das Hinspiel hatten die Franzosen mit 3:1 gewonnen.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel