Video

Olympique Marseille sucht einen neuen Trainer, Jürgen Klopp soll Kandidat sein. Auch über erste Gespräche wird berichtet. Die Fans sind von Klopp begeistert.

Geht es nach den Fußballfans in Frankreich, dann beendet Jürgen Klopp seine selbst auferlegte Auszeit früher als angekündigt.

Der ehemalige Trainer von Borussia Dortmund soll angeblich ein Kandidat bei Olympique Marseille sein - und liegt zumindest in der Gunst der Anhänger ganz weit vorne.

Bei einer Umfrage der französischen Sporttageszeitung L'Equipe bewerteten 30 Prozent der gut 285.000 Teilnehmer Klopp als geeigneten Nachfolger des am Samstag zurückgetretenen Marcelo Bielsa. Der Argentinier hatte nach einem 0:1 im ersten Saisonspiel gegen SM Caen das Handtuch bei OM geworfen.

Kurz darauf hatte L'Equipe selbst Klopp als möglichen Nachfolger genannt. Das französische Online-Portal mercato365 berichtete sogar, es habe erste Gespräche mit Olympique gegeben, Klopp solle nicht abgeneigt sein.

Auch der unter den Fans zweitbeliebteste Nachfolgekandidat (24 Prozent) ist in Deutschland kein Unbekannter: Eric Gerets war zwischen 2002 und 2005 beim 1. FC Kaiserslautern und dem VfL Wolfsburg tätig, 2009 führte er Marseille in seiner ersten Amtszeit an der Mittelmeerküste zur Vizemeisterschaft.

Etwas überraschend nur auf Rang drei in der Gunst der Anhänger (16 Prozent) liegt Zinedine Zidane. Der in Marseille geborene Welt- und Europameister ist derzeit noch Trainer der zweiten Mannschaft von Real Madrid.

OM-Präsident Vincent Labune hatte bereits im August 2013 vom damaligen BVB-Trainer Klopp geschwärmt: "Das Beispiel, dem wir folgen wollen, ist Dortmund. Sie waren Deutscher Meister, obwohl sie nicht so viel Geld haben wie Bayern München, um Spieler zu holen."

Klopp hatte seinen Vertrag beim BVB zum Ablauf der vergangenen Bundesliga-Saison vorzeitig aufgelöst.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel