vergrößernverkleinern
Zlatan Ibrahimovic liegt mit Paris St. Germain an der Spitze der Ligue 1 © Getty Images

Zlatan Ibrahimovic hat jetzt eine eigene Kirche! Der PSG-Star erwarb das Gotteshaus in Stockholm - und lancierte in Paris gleichzeitig sein neues Parfüm.

Ein Gotteshaus für den selbsternannten (Fußball-)Gott: Zlatan Ibrahimovic hat jetzt ganz offiziell eine eigene heilige Stätte! Der Superstar von Paris St. Germain erwarb für umgerechnet 11,8 Milionen Euro eine Kirche in Stockholm.

Das schwedische Magazin Fastighetsvärlden berichtet, dass ausgerechnet Zlatans Mutter die Verkäuferin der Immobilie ist. Sie hatte die Kirche erst vor zwei Jahren für 4,6 Millionen Euro erworben und anschließend renoviert.

In dem Gotteshaus, das aus dem 19. Jahrhundert stammt, will Ibra nun Appartements einrichten und diese vermieten. 

Der schwedische Nationalstürmer besitzt bereits Immobilien in New York, Florida, Schweden und Frankreich.

Ibrahimovic stellt Parfüm vor

Geschäftssinn beweist der 34-Jährige auch auf einem anderen Feld: Auf den Champs Elysees in Paris stellte er am Mittwoch sein eigenes Parfüm vor, das er bereits im Juni angekündigt hatte.

Zwei Jahre lang tüftelte er an der richtigen Mixtur - wie nicht anders zu erwarten wurde es ein männlich-herber Duft.

Nach Zlatan-T-Shirts, Zlatan-Puppen, Zlatan-Bettwäsche und einer Zlatan-Biographie ist das neue Zlatan-Parfüm nun also die nächste Geschäftsidee . Wer kann, der kann!

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel