vergrößernverkleinern
M.I.A. trägt im Video zum Song "Borders" ein abgewandeltes PSG-Trikot
M.I.A. trägt im Video zum Song "Borders" ein abgewandeltes PSG-Trikot © Twitter / @M.I.A.

Die englische Rapperin M.I.A. trägt in einem Musikvideo zur Flüchtlingskrise ein abgewandeltes Trikot von Paris Saint-Germain. Der Klub beschwert sich bei ihrer Plattenfirma.

Paris Saint-Germain ist sauer, weil die englische Rapperin M.I.A. in einem ihrer Musikvideos ein abgewandeltes Trikot des französischen Nobelklubs trägt.

Die 40-Jährige bezieht in ihrem Song "Borders" Stellung zur internationalen Flüchtlingskrise.

Im Video dazu hat sie ein PSG-Trikot mit der Aufschrift "Fly Pirates" - in Anlehnung an den Pariser Sponsor Fly Emirates - an.

PSG-Geschäftsführer Jean-Claude Blanc schickte im Dezember einen Brief an die Plattenfirma Universal Music, den M.I.A. nun bei Twitter veröffentlichte.

Darin fordert er M.I.A. auf, die Verbreitung von Bildern zu unterlassen, die das Trikot zeigen. Außerdem will er eine Entschädigung "für den Schaden".

Weiter hieß es: "Wir betrachten die Nutzung unserer Marke und unseres Images in einem Video, dass die Behandlung von Flüchtlingen anprangert, als eine Quelle für die Diskreditierung unseres Klubs."

Die Presseabteilung von Paris Saint-Germain erklärte der Nachrichtenagentur AP, der Verein wolle sein Image schützen. Rechtliche Schritte seien bislang jedoch keine eingeleitet worden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel