vergrößernverkleinern
Kevin Trapp wechselte im Sommer von Eintracht Frankfurt zu Paris St. Germain
Kevin Trapp wechselte 2015 von Eintracht Frankfurt nach Paris © Getty Images

Kevin Trapp könnte nach nur einer Saison seinen Stammplatz in Paris verlieren. Ein junger Keeper beeindruckt Trainer Unai Emery und soll im ersten Pflichtspiel auflaufen.

Ist Kevin Trapp nach nur einer Saison bei Paris Saint-Germain seinen Stammplatz los?

Hinter dem Deutschen liegt eine gute Spielzeit, allerdings patzte er immer wieder mal und verpasste die EM-Nominierung für das DFB-Team.

Die L'Equipe vermeldet nun, dass Trapp am Samstag beim ersten Pflichtspiel der Saison nur auf der Bank sitzen wird. Dann steigt die Champions Trophy gegen Olympique Lyon (20.45 Uhr).

Video

Trainer Unai Emery plant demnach, dass Alphonse Areola das Tor hüten soll. Der aus der PSG-Jugend stammende 23-Jährige war in der vergangenen Saison an den FC Villarreal verliehen und spielte dort eine starke Saison.

Nach einigen Leihstationen in den vergangenen Jahren spielt Areola nun wieder bei seinem Heimatverein und spekuliert auf einen Stammplatz.

Neu-Coach Emery soll von Areola angetan sein, allerdings auch eine hohe Meinung von Trapp haben. Die Zeitung spekuliert deshalb, dass Paris in der kommenden Saison eine Rotation einführen wolle. Auch bei Ex-Klub FC Sevilla wechselte der Trainer immer wieder mal auf der Torhüterposition.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel