Video

Kevin Trapp feiert bei Paris Saint-Germain ein unverhofftes Comeback. Sein Team fertigt Stade Rennes in der Ligue 1 ab und rückt Tabellenführer OGC Nizza auf die Pelle.

Torhüter Kevin Trapp hat mit Paris Saint-Germain Boden auf Tabellenführer OGC Nizza mit Trainer Lucien Favre gut gemacht.

Paris setzte sich gegen Stade Rennes mit 4:0 (2:0) durch und ist mit 26 Punkten Dritter hinter Nizza (29) und Leverkusens Champions-League-Gegner AS Monaco (26).

Ein Eigentor von Rennes' Gelson Fernandes brachte PSG in der 31. Minute in Führung. Edinson Cavani (42.), Adrien Rabiot (67.) und MArco Verratti (79.) erzielten die restlichen Tore für den französischen Meister.

Nizza erstmals bezwungen

Nizza kassierte bei SM Caen mit 0:1 (0:1) die erste Saisonniederlage im zwölften Spiel. Trapp profitierte derweil von der Verletzung von Alphonse Areola.

Video

In den ersten vier Saisonspielen hatte der Ex-Frankfurter das PSG-Tor gehütet, in den folgenden sieben Begegnungen aber nur noch auf der Bank gesessen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel