Video

Paris Saint Germain ist zumindest vorübergehend Spitzenreiter der Ligue 1. Kevin Trapp hält seinen Kasten gegen Montpellier sauber, Julian Draxler kommt spät.

Paris Saint Germain hat in der französischen Ligue 1 zumindest bis Sonntagabend die Tabellenführung übernommen.

Der Doublesieger gewann gegen HSC Montpellier 2:0 (1:0), der zuletzt leicht angeschlagene Weltmeister Julian Draxler kam erst in der 81. Minute ins Spiel.

Nationaltorwart Kevin Trapp blieb in seinem 20. Saisoneinsatz zum 13. Mal ohne Gegentor, Edinson Cavani (29.) und Angel di Maria (48.) trafen zum Sieg. 

Monaco in der Pole Position

Champions-League-Halbfinalist AS Monaco kann bereits am Sonntag mit einem Erfolg im Spitzenspiel bei Olympique Lyon wieder vorbeiziehen.

Der BVB-Bezwinger hat vor der Partie beim Halbfinalisten der Europa League drei Punkte Rückstand auf Paris, allerdings die deutlich bessere Tordifferenz und zudem noch ein Nachholspiel in der Hand.

Titelverteidiger Paris hat nur noch vier Partien zu absolvieren.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel