vergrößernverkleinern
Für Bastian Schweinsteiger und Chicago Fire läuft es derzeit nicht
Für Bastian Schweinsteiger und Chicago Fire läuft es derzeit nicht © Getty Images

Chicago Fire kassiert die vierte Niederlage in Folge. Star-Neuzugang Bastian Schweinsteiger handelt sich eine Sperre ein und schimpft noch nach dem Spiel.

Die Talfahrt für Bastian Schweinsteiger und Chicago Fire hält weiter an. Der Weltmeister verlor in der MLS mit Chicago auch das vierte Spiel hintereinander. Gegen Minnesota United setzte es eine 1:2 (0:2)-Heimniederlage.

Abu Danladi brachte die Gäste in der 36. Minute in Führung und legte vor dem Pausenpfiff zum 2:0 nach (45.).

In der zweiten Halbzeit legte Schweinsteiger den Anschlusstreffer von David Accam auf (77.). Doch am Ende blieb es beim 1:2 aus Fire-Sicht.

Vor 18.048 Zuschauern im Toyota Park kassierte Schweinsteiger nach unsportlichem Verhalten seine fünfte Gelbe Karte und fehlt Chicago damit im nächsten Spiel am Samstag bei Montreal Impact. Der 32-Jährige diskutierte auch nach dem Schlusspfiff noch mit Schiedsrichter Kevin Stott und weigerte sich im Anschluss, mit Medienvertretern zu sprechen.

Trotz der zweiten Heimniederlage der Saison belegt Chicago in der Eastern Conference noch den vierten Rang, der zur Teilnahme an den Playoffs berechtigt. (Die Tabelle der MLS)

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel