Video

Chicago - Die Chicago Fire um Weltmeister Bastian Schweinsteiger spielen nach fünf Jahren Pause wieder in den Playoffs. Der Deutsche ist allerdings nicht fit.

Chicago Fire bangt zum Auftakt der Play-offs der Major League Soccer (MLS) weiter um Weltmeister Bastian Schweinsteiger. Der 33-Jährige fehlte auch im letzten Spiel der regulären Saison beim 0:3 gegen Houston Dynamo wegen Problemen am Oberschenkel.

Chicago trifft am Mittwoch als Dritter der Eastern Conference in den Play-offs im heimischen Toyota Park auf den Sechsten New York Red Bulls. Schweinsteiger hatte nach einer Wadenverletzung Anfang Oktober sein Comeback gefeiert, fällt seitdem aber wieder aus. Vor knapp einer Woche twitterte er, dass es ihm jeden Tag besser gehen würde. Er hoffe, "dass ich bald wieder dabei sein kann".

"Do or die" gegen New York Red Bulls

Chicago beendete die Hauptrunde im Osten mit 55 Punkten hinter Toronto FC (69) und New York City FC (57) als Dritter. Fire konnte sich damit erstmals seit 2012 wieder für die Play-offs qualifizieren.

In der ersten Runde gibt es nur ein Spiel. Sollte Chicago gewinnen, geht es im Conference-Halbfinale gegen New York City. Im Westen beendeten die Portland Timbers die reguläre Saison als bestes Team vor den Seattle Sounders (beide 53) und den Vancouver Whitecaps (52).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel