vergrößernverkleinern
Manchester United feierte gegen Stoke den vierten Sieg in Serie
Manchester United feierte gegen Stoke den vierten Sieg in Serie © getty

Rekordmeister Manchester United und der FC Liverpool kommen in der Premier League besser in Fahrt.

United bezwang Stoke City 2:1 (1:1) und sicherte sich den vierten Ligasieg in Folge, für Liverpool war das 3:1 (1:1) bei Leicester City nach schwachem Saisonstart immerhin der zweite Erfolg nacheinander.

Marouane Fellaini (21.) und Juan Mata (59.) trafen für die "Red Devils" von Teammanager Louis van Gaal.

Steven N'Zonzi (39.) hatte zwischenzeitlich für Stoke ausgeglichen, das ohne den verletzten Ex-Nationalspieler Robert Huth antrat.

Liverpool war durch ein Eigentor des umstrittenen belgischen Keepers Simon Mignolet (21.) in Rückstand geraten.

Adam Lallana (26.), Kapitän Steven Gerrard (54.) und Jordan Henderson (83.) drehten das Spiel.

Zudem sah Leicesters Spielführer Wes Morgan wegen einer Notbremse die Rote Karte (63.). U21-Nationalspieler Emre Can kam bei Liverpool nicht zum Einsatz.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel