vergrößernverkleinern
FBL-ENG-PR-CHELSEA-SOUTHAMPTON
Southamptons Nathaniel Clyne (r.) wirft sich in den Zweikampf mit Chelseas Cesar Azpilicueta © Getty Images

Der FC Chelsea strauchelt nach dem Champions-League-Aus auch in der Liga. Gegen Southampton gelingt dem Tabellenführer trotz großer Möglichkeiten kein Sieg.

Nach dem Aus in der Champions League hat der FC Chelsea auch in der Premier League einen Rückschlag hinnehmen müssen.

Die Blues kamen gegen den FC Southampton nicht über ein 1:1 hinaus. Der Vorsprung auf den Tabellenzweiten Manchester City, der überraschend gegen Burnley verlor, beträgt aktuell sechs Punkte (DATENCENTER: Premier League). Dennoch goss Trainer Jose Mourinho erneut Spott über seine Kritiker:

Video

Diego Costa brachte Chelsea bereits nach elf Minuten in Führung, ehe Southampton zurückkam. Ein von Dusan Tadic verwandelter Elfmeter bescherte Southampton den Ausgleich (19.). Zuvor war Sadio Mane im Strafraum von Nemanja Matic gefoult worden.

In der zweiten Hälfte dominierte Chelsea verpasste es aber, den Siegtreffer zu erzielen. Dabei ließ die Mannschaft hochkarätige Chancen aus.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel