Video

Der FC Arsenal bleibt in der englischen Liga dank des siebten Heimsiegs in Folge auf Champions-League-Kurs. Am 27. Spieltag verteidigten die Gunners ihren dritten Tabellenplatz durch ein 2:0 (1:0) gegen den FC Everton.

Mesut Özil war an beiden Toren beteiligt, während Weltmeister Per Mertesacker nach schwachen Leistungen erstmals seit dem 1. Spieltag aus der Startelf verbannt wurde.

Meister Manchester City verlor beim FC Liverpool 1:2 (1:1) und versäumte es, den Rückstand auf Tabellenführer FC Chelsea vorläufig auf zwei Punkte zu verkürzen. Die Blues treffen am Nachmittag im Ligapokalfinale auf Tottenham Hotspur, das Nachholspiel gegen Leicester City findet erst am 29. April statt.

Bereits am Samstag festigte Manchester United den Champions-League-Qualifikationsplatz durch ein 2:0 (0:0) gegen den FC Sunderland.

Weltmeister Mesut Özil bereitete im Emirates Stadium die beiden Tore durch Olivier Giroud (39.) und den früheren Dortmunder Tomas Rosicky (89.) vor, er kommt damit auf sieben Torbeteiligungen in den letzten fünf Premier-League-Partien.

Anstelle seines Kapitäns Mertesacker vertraute Arsenal-Teammanager Arsene Wenger in der Innenverteidigung auf Winter-Neuzugang Gabriel Paulista.

Jordan Henderson (11.) und Philippe Coutinho (75.) trafen für die Reds, bei denen Emre Can erneut in der Startelf stand.

Der frühere Wolfsburger Edin Dzeko (25.) glich zwischenzeitlich aus. Liverpool sprang dank des elften Spiels in Folge ohne Niederlage erstmals seit dem achten Spieltag wieder auf den Europa-League-Platz fünf.

"Hut ab vor meiner Mannschaft, das war ein Spiel auf absolutem Top-Level. Ich habe nichts als Bewunderung für sie", lobte Liverpools Coach Brendan Rodgers.

Wayne Rooney verwandelte gegen den FC Sunderland einen Foulelfmeter (66.) und erzielte auch das zweite Tor (84.) zum 2: 0-Endstand.

Dabei unterlief Schiedsrichter Roger East ein kurioser Irrtum: Vor Rooneys Elfmeter hatte John O'Shea United-Stürmer Radamel Falcao gefoult, doch East zeigte Wes Brown die Rote Karte (65.). Sunderland legte am Sonntag beim Verband Einspruch ein.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel