vergrößernverkleinern
Chelsea v Manchester United - Premier League
Der FC Chelsea gewann das Topspiel gegen Manchester United © Getty Images

Dem FC Chelsea ist der fünfte Meistertitel in der Premier League kaum noch zu nehmen.

Die Mannschaft von Teammanager Jose Mourinho gewann das Spitzenspiel gegen Manchester United dank des Treffers von Eden Hazard knapp mit 1:0 (1:0) und beendete damit die Serie der Red Devils von zuvor sechs Siegen in Folge.

Der Vorsprung der Blues auf den zweitplatzierten FC Arsenal beträgt nach jeweils 32 von 38 Spielen zehn Punkte. Manchester United hat eine Begegnung mehr absolviert und liegt als Tabellendritter einen weiteren Punkt zurück.

"Das Team war fantastisch", lobte Mourinho. "Ich bin derjenige, der weiß, wie fantastisch es war, weil es genau das Spiel war, das wir uns vorgenommen hatten. Die Spieler waren großartig, allen voran Eden Hazard. Er hat die Magie eines Top-Spielers, vor allem in wichtigen Partien."

Konter aus dem Bilderbuch

30 Minuten spielten an der Stamford Bridge beinahe nur die Gäste, Wayne Rooney (4.) vergab aus 16 Metern eine Riesenchance für United - sämtliche Teamkollegen waren an der Seitenlinie bereits jubelnd aufgesprungen. Das Tor erzielte dann aber Chelseas Eden Hazard (38.) nach einem Lehrbuch-Konter.

Das von Louis van Gaal trainierte United kämpfte auch in der zweiten Halbzeit verbissen gegen das endgültige Aus im Titelrennen. Die beste Chance zum Ausgleich blieb ein Pfostenschuss des kolumbianischen Stürmerstars Falcao (75.). Zuvor hatte Didier Drogba erneut nach einem Gegenstoß die Vorentscheidung verpasst (54.).

"Ich bin sehr unzufrieden mit dem Ergebnis, aber zufrieden mit dem Auftritt der Mannschaft", sagte van Gaal.

Huth siegt mit Leicester

Der frühere deutsche Nationalspieler Robert Huth hat derweil mit Leicester City wieder bessere Aussichten auf den Klassenerhalt. Am Samstag bezwang Huth mit den Foxes Swansea City 2:0 (1:0), Leicester ist als Tabellen-18. nun punktgleich mit dem ersten Nichtabstiegsplatz.

Auch der deutsche Abwehrspieler Philipp Wollscheid feierte einen Sieg: Mit Stoke City gewann er 2:1 (0:1) gegen den Europa-League-Anwärter FC Southampton. Stoke, für das der frühere Hannoveraner Mame Diouf das 1:1 erzielte, ist Neunter.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel