vergrößernverkleinern
Manchester United v West Bromwich Albion - Premier League
Manchesters Robin van Persie vergab einen Elfmeter © Getty Images

Manchester United droht ein weiteres Jahr ohne Teilnahme an der Champions League. Der englische Fußball-Rekordmeister verlor am Samstag in der Premier League gegen West Bromwich Albion überraschend 0:1 (0:0) und wird sich nach seiner dritten Niederlage in Serie wohl mit dem vierten Platz begnügen müssen, der in eine Qualifikationsrunde führt. 

25 Jahre nach seinem letzten Meistertitel scheint der FC Liverpool indes zumindest einen Platz in der Europa League zu retten. Der frühere Rekordmeister besiegte die Queens Park Rangers am 35. Spieltag der Premier League 2:1 (1:0) und setzte sich zumindest für 24 Stunden um drei Punkte vom sechsten Tabellenplatz ab.

Van Persie scheitert vom Punkt

Robert Huth kam dem Klassenerhalt mit Leicester City einen weiteren Schritt näher. Der frühere deutsche Nationalspieler besiegte mit dem Aufsteiger Newcastle United 3:0 (2:0) und liegt auf dem ersten Nichtabstiegsplatz. Da der Verfolger AFC Sunderland den FC Southampton 2:1 (1:1) bezwang, beträgt der Vorsprung allerdings nur einen Punkt.

Jonas Olsson (63.) besiegelte die Heimniederlage von Manchester United, dessen Offensivstar Robin van Persie einen Handelfmeter verschoss (74.). Die Red Devils liegen zwei Punkte hinter dem FC Arsenal, der noch zwei Spiele mehr zu bestreiten hat. 

FBL-ENG-PR-LIVERPOOL-QPR
Stephen Gerrard (r.) durfte sich trotz Elfer-Fauxpas feiern lassen © Getty Images

Auch Gerrard vergibt Strafstoß

Das Idol Steven Gerrard war beim Liverpooler Sieg die prägende Figur. Der Kapitän, der die Reds zum Saisonende verlassen wird, verschoss beim Stand von 1:1 zunächst einen Foulelfmeter (80.), traf dann aber drei Minuten vor dem Abpfiff per Kopf zum Endstand.

Die "Foxes" aus Leicester haben fünf ihrer vergangenen sechs Spiele gewonnen. Leonardo Ulloa (1./48., Elfmeter) und Wes Morgan (17.) trafen im King Power Stadium. Uniteds Mark Williamson (62.) sah ebenso die Gelb-Rote Karte wie Daryl Janmaat (90.).

Sechs Platzverweise am Samstag

Newcastle, mit Europacup-Ambitionen in die Saison gestartet, stürzt ins Bodenlose. Nach der achten Niederlage in Serie ist selbst ein Abstieg keineswegs undenkbar. 

Für ein Kuriosum sorgten am Samstag die Schiedsrichter in England: Sechs Platzverweise verteilten sie - alle für Auswärtsteams.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel