vergrößernverkleinern
FBL-ENG-FACUP-ASTON VILLA-WEST BROM
Dieser Platzsturm kommt Aston Villa teuer zu stehen © Getty Images

Der Platzsturm der Fans im FC Cup gegen West Bromwich Albion hat Konsequenzen: Der englische Fußballverband verurteilt Aston Villa zu einer hohen Geldstrafe

Ein Platzsturm der eigenen Fans kommt den englischen Erstligisten Aston Villa teuer zu stehen.

Die Londoner müssen wegen der Vorfälle nach dem FA-Cup-Viertelfinale gegen West Bromwich Albion (2:0) 200.000 britische Pfund (rund 280..000 Euro) zahlen.

Dies entschied der englische Fußball-Verband FA.

Einige West-Brom-Profis waren am 7. März nach dem Schlusspfiff auf dem Spielfeld von Villa-Fans angerempelt und beleidigt worden.

Die Gastgeber entschuldigten sich danach beim Konkurrenten aus der Premier League und erklärten, der Sieg sei von Aktionen einiger Leute getrübt worden "die sich nicht unter Kontrolle hatten".

West-Brom-Teammanager Tony Pulis hatte die Sicherheitskräfte kritisiert.

Allerdings waren auch einige Gästefans negativ aufgefallen, weil sie Sitzschalen herausrissen und auf den Rasen warfen.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel