vergrößernverkleinern
Jose Mourinho
Jose Mourinho verlängerte am Freitag seinen Vertrag beim FC Chelsea bis 2019 © Getty Images

Chelsea-Coach Jose Mourinho schimpft nach dem ernüchternden Unentschieden zum Saisonstart gegen Swansea City über den Übereifer seiner Mannschaftsärztin Eva Carneiro.

Trainer Jose Mourinho vom FC Chelsea hat nach dem ernüchternden 2:2 zum Saisonstart gegen Swansea City Mannschaftsärztin Eva Carneiro scharf kritisiert.

"Auch wenn du nur als Doktor auf der Bank sitzt: Du musst das Spiel verstehen!", motzte Mourinho.

Eva Carneiro
Eva Carneiro handelte sich wegen der Behandlung von Eden Hazard Kritik von Mourinho ein © Getty Images

Anlass seines Wutanfalls war eine Szene in der Schlussphase der Partie. Als Eden Hazard nach einem Foul zu Boden ging, eilte Carneiro umgehend zur Behandlung auf den Rasen. Hazard musste daraufhin das Feld verlassen, die nach dem Platzverweis gegen Thibaut Courtois ohnehin dezimierten Blues waren kurzzeitig zu neunt. Dabei hatte sich Hazard gar nicht schwer verletzt.

"Man muss wissen, dass man einen Spieler weniger hat und wenn man auf den Platz geht, muss man sich sicher sein, dass der Spieler ein ernsthaftes Problem hat", sagte Mourinho.

Das Vorgehen der medizinischen Abteilung bezeichnete der Portugiese als "naiv". Laut englischen Medienberichten soll Mourinho seine Team-Ärztin Carneiro auf dem Spielfeld sogar beschimpft haben.

Bezüglich des Platzverweises gegen Courtois hatte sich Mourinho selbst einen Maulkorb verpasst.

"Zur Roten Karte sage ich nichts, so früh in der Saison habe ich mich noch unter Kontrolle", verkündete "The Special One" nach der Partie.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel