Video

Die Ablösesumme, für die Bastian Schweinsteiger vom FC Bayern zu ManUnited gewechselt ist, ist offenbar deutlich niedriger als vermutet. Rosenheim gibt Details bekannt.

Bastian Schweinsteiger ist offenbar für deutlich weniger Geld vom FC Bayern München zu Manchester United gewechselt als zunächst vermutet. Das geht aus einem Statement von Schweinsteigers Ausbildungsverein TSV 1860 Rosenheim hervor.

"Die Ablösesumme für Bastian betrug neun Millionen Euro und uns wurden zwei Jahre angerechnet", erklärte Rosenheims Finanzchef Sandro Sacco beinschuss.de. Der bayerische Klub profitiert selbst von Schweinsteigers Transfer und kassiert 19.000 Euro.

"Als Verein, der Bastian Schweinsteiger ausgebildet hat, steht uns nach den FIFA-Statuten bei einem Wechsel ins Ausland ein sogenannter Solidaritätsbeitrag zu. Diesen haben wir jetzt bei Manchester United geltend gemacht."

In den Medien wurde über eine Ablösesumme für Schweinsteiger zwischen 15 und 20 Millionen Euro spekuliert. Der deutsche Nationalspieler verließ die Münchner in der Sommerpause nach 17 Jahren Richtung England.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel