Video

BVB-Boss Hans-Joachim Watzke bleibt hinsichtlich möglicher Transfers von Dortmunder Spielern Richtung Liverpool gelassen. An Klopps Erfolg bei den Reds glaubt er auch so.

Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke von Borussia Dortmund macht sich hinsichtlich möglicher Abwerbungsversuche von BVB-Stars seitens Jürgen Klopp keine Sorgen.

"Ich bin mir zu hundert Prozent sicher, dass so etwas niemals hinter unserem Rücken passieren würde. Jürgen würde auch niemals etwas tun, was dem BVB schaden würde. Dafür sind wir alle zu eng miteinander und haben zu viel zusammen erlebt", sagte Watzke der Bild.

Geschäftsführer Martin Bader von Hannover 96 sieht das aber anders. Er warnte im Volkswagen Doppelpass auf SPORT1: "Die Bundesliga sollte schon ein bisschen aufmerksam sein. Klopp weiß, was er in der Bundesliga jahrelang gehabt hat. Mit Sicherheit: Der ein oder andere Spieler wird nach Liverpool wechseln."

Nachdem Klopp am Freitag als neuer Trainer des FC Liverpool vorgestellt wurde, waren in England bereits Gerüchte aufgekommen, der ehemalige BVB-Coach könnte einige seiner früheren Schützlinge auf die Insel locken.

Watzke glaubt ferner, dass Klopp bei den Reds an seine erfolgreiche Zeit, die er in Dortmund in den vergangenen sieben Jahren hatte, anknüpfen wird. "Er kann das, darüber brauchen wir gar nicht reden", sagte Watzke. "Ich bin überzeugt, dass er eine ähnliche Erfolgsgeschichte schreiben wird wie hier bei uns."

Den BVB führte Klopp 2011 zur Meisterschaft, ein Jahr später folgte gar das Double. 2013 standen die Dortmunder unter Klopp im Champions-League-Finale, unterlagen dort allerdings dem FC Bayern München mit 1:2.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel