vergrößernverkleinern
The Global Gift Gala - London
Mathieu Flamini wechselte 2013 vom AC Mailand zum FC Arsenal © Getty Images

Seine 28-Milliarden-Dollar-Firma macht Arsenal-Profi Mathieu Flamini weiter große Freude. Jetzt wurde das Unternehmen mit einem Preis für seine Arbeit belohnt.

Es läuft für Mathieu Flamini vom FC Arsenal - zumindest neben dem Platz.

Der Teamkollege von Mesut Özil und Per Mertesacker hat in dieser Saison zwar erst fünf Einsätze in der Premier League, dafür aber jetzt mit seiner Öko-Firma "GF Biochemicals" einen Preis abgeräumt.

Das Unternehmen wurde jetzt mit dem John Sime Award in der Kategorie "Beste innovative Biotechnologie" ausgezeichnet, wie Flamini stolz bei Twitter berichtete.

Der 31-Jährige hatte zuletzt bekannt gegeben, dass er bereits seit 2008 in "GF Biochemicals" investiert. Die Firma soll 28 Milliarden Euro wert sein.

"GF Biochemicals" gilt als Pionier im Bereich der Biochemie gilt und steht vor der großen Revolution des Energiemarktes.

Offenbar soll seine Forschungseinrichtung ein kostendeckendes Verfahren gefunden haben, das zum ersten Mal eine Massenproduktion von Lävulinsäure ermöglicht.

Für die US-Energiebehörde besitzt diese chemische Verbindung das Potenzial, Erdöl als Energie-Ressource komplett zu ersetzen. Darüber hinaus soll sie in Medikamenten, Plastik und Konservierungsstoffen Verwendung finden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel