vergrößernverkleinern
FBL-ENG-PR-MAN CITY-SWANSEA
Umsonst geflogen: Der Ball von Yaya Toure ist drin © Getty Images

Manchester City steht dank eines späten Treffers an der Spitze der Premier League. Yaya Toure wird in einer turbulenten Schlussphase gegen Swansea City zum Matchwinner.

Manchester City hat zumindest vorübergehend die Tabellenführung in der englischen Premier League übernommen.

Vier Tage nach dem 4:2 gegen Borussia Mönchengladbach in der Champions League gewann das Team von Trainer Manuel Pellegrini am 16. Spieltag gegen Swansea City nach einer turbulenten Schlussphase mit 2:1 (1:0).

Yaya Touré (90.+2) traf zum Sieg, nachdem Swanseas Federico Fernando (90.) Wilfried Bonys Treffer (26.) kurz vor Schluss ausgeglichen hatte.

City kann allerdings bereits am Sonntag vom FC Arsenal an der Spitze abgelöst werden. Der FA-Cup-Sieger mit den Weltmeistern Mesut Özil und Per Mertesacker spielt ab 14.30 Uhr bei Aston Villa.

Der bisherige Tabellenführer Leicester City empfängt am Montag (21.00 Uhr) den FC Chelsea.

Stoke City mit dem früheren Leverkusener Philipp Wollscheid in der Innenverteidigung kam bei West Ham United nicht über ein 0:0 hinaus und bleibt im Mittelfeld.

Am Abend (18.30 Uhr) spielt zudem Manchester United mit Bastian Schweinsteiger in Spiel eins nach dem Aus in der Königsklasse beim AFC Bournemouth.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel