vergrößernverkleinern
Der Doppelpack von Wayne Rooney (M.) reicht Manchester United nicht zum Sieg
Der Doppelpack von Wayne Rooney (M.) reicht Manchester United nicht zum Sieg © Getty Images

Ohne den angeschlagenen Bastian Schweinsteiger kassiert Manchester bei Newcastle United trotz zweimaliger Führung kurz vor Schluss noch den Ausgleich.

Ohne den angeschlagenen Bastian Schweinsteiger hat Manchester United in der Premier League einen weiteren Rückschlag kassiert.

Beim Abstiegskandidaten Newcastle United kam die Mannschaft von Teammanager Louis van Gaal trotz zwischenzeitlicher Zwei-Tore-Führung nicht über ein 3:3 (2:1) hinaus.

Schweinsteiger laboriert an einer Knieverletzung und fehlte am Dienstag erwartungsgemäß. "Ich werde hart arbeiten, um so schnell wie möglich zurückzukommen und zu helfen", schrieb der Weltmeister via Twitter und wünschte seinen Teamkollegen vergeblich Erfolg.

Stürmerstar Wayne Rooney (9./Foulelfmeter/79.) und Jesse Lingard (38.) hatten den englischen Rekordmeister jeweils in Führung gebracht.

Doch die Hausherren kamen durch Georginio Wijnaldum (40.), Aleksandar Mitrovic (67./Foulelfmeter) und Paul Dummett (90.) zum Ausgleich.

"Wir hätten heute sechs Tore schießen können, es gab große Chancen, deshalb ist es sehr enttäuschend, dennoch noch zwei Punkte abzugeben", sagte van Gaal nach dem Schlusspfiff.

Auch Rooney zeigte sich zerknirscht: "Wir versuchen immer, offensiven Fußball zu spielen. Aber das war heute nicht das Problem. Das Problem lag heute auf der anderen Seite", meinte der Doppeltorschütze.

Schweinsteiger hatte die Blessur am Samstag im FA-Cup-Spiel gegen Sheffield United (1:0) erlitten. Weil die Red Devils zu diesem Zeitpunkt bereits drei Mal gewechselt hatten, spielte der 31-Jährige die Partie aber dennoch zu Ende.

Durch das Remis wurde Manchester von West Ham United auf den sechsten Tabellenplatz verdrängt.

Die Hammers siegten beim AFC Bournemouth mit 3:1 (0:1), Schlusslicht Aston Villa feierte beim 1:0 (1:0) gegen Crystal Palace seinen zweiten Saisonsieg.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel