vergrößern verkleinern
Louis van Gaal ist seit Sommer 2014 Trainer bei Manchester United
Louis van Gaal ist seit Sommer 2014 Trainer bei Manchester United © Getty Images

München und Manchester - Der bei Manchester United in der Kritik stehende Louis van Gaal verteidigt sich und zieht Vergleiche zu seiner Zeit bei den Bayern. Ein Landsmann springt ihm zur Seite.

Der bei Manchester United seit Wochen in der Kritik stehende Trainer Louis van Gaal hat sich im Anschluss an den 1:0-Sieg seiner Mannschaft gegen den FC Watford am Mittwochabend vehement verteidigt und sich große Ziele gesetzt.

"Wir haben immer noch die Möglichkeit, in der Liga unter die ersten Vier zu kommen, ich denke, das ist nicht so schlecht. Wir stehen im Viertelfinale des FA Cups, ich denke, das ist nicht so schlecht. In der Europa League stehen wir unter den letzten 16, ich denke, das ist nicht so schlecht", sagte van Gaal auf einer Pressekonferenz und fügte hinzu:

"Das bedeutet aber auch, dass wir noch ein großes Programm vor uns haben. Wir haben noch 20 Spiele zu bestreiten und haben bereits 40 hinter uns, zusammen macht das 60 Spiele."

Dabei zog der 64-Jährige auch einen Vergleich zu seiner Zeit beim FC Bayern. "Als ich Trainer der Bayern war, hatten wir 55 Spiele, und am Ende spielten wir das Champions-League-Finale", sagte van Gaal mit Blick auf die Saison 2009/2010, in der die Münchner das Endspiel der Königsklasse mit 0:2 gegen Inter Mailand verloren.

Landsmann springt van Gaal zur Seite

Unterstützung erhielt van Gaal von Ex-Weltklasse-Torhüter Edwin van der Sar.

"Er ist der beste Trainer, den ich jemals hatte. Die Art und Weise, wie er uns als junge Spieler trainiert hat, war einzigartig. Er hat uns gelehrt, was es bedeutet, echte Fußball-Profis zu sein, und wir sind ihm alle gefolgt", sagte van der Sar in der Daily Mail über seine gemeinsame Zeit mit dem Starcoach bei Ajax Amsterdam.

Van der Sar hatte unter van Gaal 1992 mit Ajax den UEFA-Cup gewonnen, von 2005 bis 2011 hütete er das Tor von United. "In seinem ersten Jahr bei Ajax hat unser Team auch nicht besonders gut gespielt, aber trotzdem den UEFA-Cup geholt", so van der Sar.

Van der Sar: "Es ist noch nicht vorbei"

"Momentan ist United zwar weit weg von der Spitze, aber es gibt trotzdem noch zwei Titelchancen", sagte der ehemalige Nationalkeeper über die "Red Devils" und ergänzte: "Die Champions-League-Plätze zu erreichen, dürfte schwer werden. Aber es ist noch nicht vorbei."

United liegt in der aktuellen Tabelle der Premier League nur auf Rang fünf - vier Punkte hinter einem direkten Champions-League-Platz. (DATENCENTER: Die Tabelle)

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel