vergrößernverkleinern
Christian Benteke (r.) rettet Liverpool einen Punkt
Christian Benteke (r.) rettet Liverpool einen Punkt © DPA Picture-Alliance

Benteke rettet den Reds in der Nachspielzeit gegen Chelsea einen Punkt. Trotzdem muss Klopp mit Liverpool wohl die Europa League gewinnen, um sicher im Europapokal zu sein.

Jürgen Klopp hat mit dem FC Liverpool in der englischen Premier League die Minimalchance auf die Qualifikation für den Europapokal gewahrt.

Die Reds erkämpften sich am Mittwochabend im Prestigeduell mit Ex-Meister FC Chelsea ein 1:1 (0:1) und können am letzten Spieltag noch West Ham United auf dem sechsten Platz abfangen. Auch den Siebten FC Southampton muss Liverpool allerdings noch hinter sich lassen.

Platz sieben berechtigt in England nur dann zur Teilnahme an der UEFA Europa League, wenn Manchester United das Finale des FA Cup gegen Crystal Palace gewinnt.

Der belgische Spielmacher Eden Hazard (32.) erzielte die Führung für die Blues und ließ Liverpools Hintermannschaft dabei äußerst schlecht aussehen. Christian Benteke (90.+2) gelang in der Nachspielzeit der Ausgleich für Klopps Comeback-Spezialisten. Chelseas Torhüter Asmir Begovic lenkte eine Flanke von der linken Seite genau auf Bentekes Kopf.

Für Liverpool ist sogar die Teilnahme an der kommenden Champions League noch möglich. Mit einem Sieg im Europa-League-Endspiel im St. Jakob-Park (Mittwoch, 18. Mai, ab 19 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und in unserem Sportradio SPORT1.fm) würde sich der LFC für die Königsklasse qualifizieren.

Derweil rettete sich der abstiegsbedrohte AFC Sunderland und stürzte zugleich Norwich City und Newcastle United ins Tal in der Tränen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel