vergrößernverkleinern
Leicester Backing the Blues Campaign in support of Leicester City
Die Universität Leicesters ist stolzer Partner der Foxes © Getty Images

In Leicesters Universität kann man im Robert Huth Building studieren oder ein Seminar im Jamie Vardy Tower besuchen. Die kuriose Aktion ist allerdings von kurzer Dauer.

Die Feierlichkeiten bei Leicester City nehmen kein Ende.

Am Montag feierte der englische Sensations-Meister mit einer Busparade in der Stadt. Zur Meisterfeier versammelten sich in der Stadt nach Klubangaben rund 250.000 Menschen, um ihre Helden zu bejubeln. Die Mannschaft fuhr auf Bussen durch die Massen und präsentierte den Anhängern den Pokal.

Video

Auch die Universität wollte sich nicht lumpen lassen und benannte alle historischen Gebäude auf dem Campus nach den Meisterspielern um - allerdings nur für einen Tag.

So konnten die Studenten eine Vorlesung im Robert Huth Building (zuvor Ken Edwards Building) besuchen, sich im Danny Drinkwater Sports Centre körperlich betätigen oder im Kasper Schmeichel Centre for Medicine Medizin studieren.

Auch ein Shinji Okazaki Seminar, die Claudio Ranieri Library oder der Jamie Vardy Tower durften natürlich nicht fehlen. Jedes Teammitglied wurde in einem Gebäude geehrt.

"Wir hoffen, dass das Umbenennen der Gebäude unseren unglaublichen Stolz vermittelt, den die Universität und die Stadt für die Spieler und das Trainerteam haben. Wir schließen uns den Feierlichkeiten an. Wir benennen die Gebäude einmalig um, aber wir hoffen, dass Leicesters Erfolg nicht einmalig bleibt", sagte Universitäts-Direktor Dave Hall.

Am Dienstag erhalten die Gebäude wieder ihre ursprünglichen Namen zurück.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel