vergrößernverkleinern
Jürgen Klopp erreichte mit dem FC Liverpool das Finale der UEFA Europa League
Jürgen Klopp erreichte mit dem FC Liverpool das Finale der UEFA Europa League © Getty Images

Eine Investmentfirma aus China legt ein Kaufangebot für den FC Liverpool über mehr als 800 Millionen Euro vor. Geplant ist unter anderem ein neues Stadion.

Hat Jürgen Klopp bald Chefs aus China? Eine Investmentfirma aus dem Reich der Mitte will nach Informationen des englischen The Independent den FC Liverpool übernehmen.

Das Unternehmen SinoFortone, an dem auch der chinesische Staat Anteile hält, ist demnach bereit, umgerechnet rund 880 Millionen Euro für den Traditionsklub auf den Tisch zu legen.

Eigentümer wollen Liverpool nicht verkaufen

Derzeit gehören die Reds der US-Firma Fenway Sports Group. Diese soll derzeit jedoch nicht gewillt sein, den Verein zu verkaufen.

Denn aufgrund des neuen TV-Deals auf der Insel, der den Klubs noch höhere Millionen-Einnahmen garantiert, sehen die Eigentümer wohl die Möglichkeit später einen noch höheren Verkaufspreis zu erzielen.

Auch mit der sportlichen Entwicklung unter Klopp soll die Fenway Sports Group zufrieden sein und noch großes Entwicklungspotential sehen.

Das Angebot aus China soll den Eigentümern schon seit März vorliegen.

Pläne für neue Stadion

SinoFortone, das im vergangenen Jahr insgesamt stolze 6,5 Milliarden Euro allein in Großbritannien investierte, legte offenbar sehr konkrete Pläne für den FC Liverpool vor.

So soll ein neues Stadion geplant sein - und das obwohl die Haupttribüne an der legendären Anfield Road gerade erst aufwändig ausgebaut worden war. Zudem wollen die Chinesen das Trainingsgelände in Melwood komplett umbauen. Außerdem sollen zahlreiche Liverpool-Fußballschulen in China eröffnet werden.

Für den Fall, dass die Fenway Sports Group tatsächlich keinesfalls verkaufen will, soll das Unternehmen aus China auch bereit sein, nur einen Teil der Anteile zu kaufen, um schon einmal einen Fuß in der Tür zu haben.

Dies würde auch einige frische Millionen für Liverpool bedeuten, die Jürgen Klopp dann auf dem Transfermarkt in neue hochpreisige Spieler investieren könnte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel