vergrößernverkleinern
Stiliyan Petrov hat über vier Jahre nach seiner Leukämie-Diagnose sein Comeback bei Aston Villa gegeben © Twitter/@AVFCOfficial

Stiliyan Petrov kehrt nach langer Leidenszeit zurück auf den Platz. Über vier Jahre nach seiner Leukämie-Diagnose spielt der Bulgare wieder für Aston Villa.

Emotionales Comebaack für Stiliyan Petrov: Über vier Jahre, nachdem bei dem bulgarischen Fußballprofi Leukämie diagnostiziert wurde, hat er bei Aston Villa sein Comeback gegeben.

Der heute 37-Jährige war im März 2012 durch die Erkrankung zum Rücktritt gezwungen worden und musste sich einer monatelangen Chemotherapie unterziehen.

Am Samstag kehrte der frühere Villa-Kapitän im Testspiel des englischen Zweitligisten gegen den Grazer AK in Österreich auf den Platz zurück.

Petrov wurde beim Team des früheren Schalke-Trainers Roberto Di Matteo zur zweiten Halbzeit eingewechselt und von den Zuschauern begeistert empfangen.

Der Bulgare war zur Saisonvorbereitung wieder ins Training bei Villa eingestiegen. Bei seiner Einwechslung gegen den GAK durfte Petrov direkt wieder die Kapitänsbinde überstreifen. Villa gewann die Partie mit 8:0.

Mittelfeldspieler Jack Grealish verlieh seiner Freude über Petrovs Rückkehr bei Twitter Ausdruck und postete ein gemeinsames Bild mit dem 37-Jährigen.

"Was für eine unglaubliche Freude, gemeinsam mit diesem Mann auf dem Feld zu stehen", schrieb Grealish: "Ich freue mich so für dich, Kumpel."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel