vergrößernverkleinern
Tranmere Rovers v Liverpool - Pre-Season Friendly
Loris Karius will bei Liverpool die Nummer eins im Tor sein © Getty Images

Das ging gerade so gut: Loris Karius legt sich den Ball bei einem Test um ein Haar selbst ins Tor. Trainer Jürgen Klopp reagiert gnädig, die Fans reagieren bissig.

Loris Karius hätte im dritten Test des Sommers mit dem FC Liverpool beinahe ein spektakuläres Gegentor kassiert.

In der 30. Minute ließ der ehemalige Mainzer Torhüter gegen den Zweitligisten Wigan Athletic einen Pass von Joel Matip am Fünfmeterraum unter dem Fuß durchrutschen.

Angreifer Sanmi Odelusi hätte nur noch ins leere Tor einzuschieben brauchen, doch Karius bereinigte seinen Patzer selbst und klärte mit einem Hechtsprung gerade noch zur Ecke.

Karius blieb beim 2:0-Sieg erstmals 90 Minuten lang im Liverpooler Tor.

Trainer Jürgen Klopp kommentierte die Szene mit einem Lachen: "Loris hat sich die Arbeit beim Rückpass selbst gemacht. Er ist ein guter Torhüter, das weiß jeder, und ein guter Fußballer. Das ist wichtig für uns."

Viele Fans der Engländer dagegen fühlten sich bei Twitter an den bisherigen Stammtorwart Simon Mignolet und dessen Aussetzer erinnert. "Bist du ein verkleideter Mignolet?", fragte etwa einer.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel