vergrößernverkleinern
Jürgen Klopp ist seit 2015 Teamanager des FC Liverpool
Jürgen Klopp ist seit 2015 Teamanager des FC Liverpool © Getty Images

Chinesen wollen offenbar für über 900 Millionen Euro den FC Liverpool um Teammanager Jürgen Klopp kaufen. Die Reds könnten damit reichster Verein der Premier League werden.

Die chinesische Staatsführung will das bevölkerungsreichste Land der Welt auch zu einer Großmacht in Sachen Fußball machen.

Mit massivem Geldeinsatz wurden Stars in die chinesische Liga gelockt.

Zuletzt berichtete ein namentlich nicht genannter Geschäftsführer eines Traditionsvereins aus der Bundesliga der Bild: "Wir hatten in den letzten zwei Jahren sieben Investitionsanfragen aus China auf dem Tisch".

924 Millionen für Liverpool?

Nun scheinen die Chinesen ihre Fühler auch in Richtung Premier League auszustrecken.

Video

Nach übereinstimmenden Medienberichten auf der Insel soll die chinesische Firma Everbright den FC Liverpool um Teammanager Jürgen Klopp kaufen wollen. Für stolze 924 Millionen Euro.

Das Unternehmen wird vom chinesischen Staat unterstützt, den größten Teil des Kaufpreises würde demnach der Staatsfond China Investment Corporation zahlen.

Die Premier League bei SPORT1: Alle Spiele und alle Tore der besten Liga der Welt bei SPORT1.de, in der SPORT1-App und am Montag ab 19 Uhr im Free-TV auf SPORT1

Eigentümer verhandeln bereits

Käme der Verkauf zu Stande, könnte Liverpool zum reichsten Verein Englands werden. Und könnte auf dem Transfermarkt kräftig investieren. Denn die Chinesen würden den Klub mit viel Geld an Europas Spitze führen wollen.

Derzeit gehören die Reds der amerikanischen Firma Fenway Sports Group, die den Klub 2010 für 346 Millionen Euro kaufte.

Laut Medienberichten trafen sich die Liverpool-Eigentümer bereits zu Verhandlungen mit den Chinesen. Ihnen soll aber derzeit noch eher kein Verkauf, sondern lediglich eine Beteiligung von Everbright vorschweben.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel