vergrößernverkleinern
FBL-ENG-PR-MAN CITY
Ilkay Gündogan begann seine Profikarriere beim VfL Bochum © Getty Images

München - Nach seinem Wechsel zu Manchester City spricht Ilkay Gündogan bei SPORT1 über die Skyblues, seine Rückkehr auf den Platz und seinen neuen Mannschaftskollegen Leroy Sane.

Ilkay Gündogan ist in einer neuen Welt angekommen. Der Wunschtransfer des neuen Trainers von Manchester City, Pep Guardiola, fühlt sich pudelwohl in England.

Empfangen wurde der frühere Dortmunder wie ein Popstar.

Mit einem Vierjahresvertrag ausgestattet, lässt sich dann auch die leidige Verletzung ertragen.

Gündogan laboriert immer noch an den Folgen einer Knieoperation, die nötig wurde, nachdem er sich die Kniescheibe ausgerenkt hatte.

"Ich bin auf einem guten Weg. Ich war nicht mit dem Team in China, um in Manchester täglich in der Reha an meinem Comeback arbeiten zu können", sagt Gündogan zu SPORT1.

Auf dem Platz zu stehen mache ihm "natürlich mehr Spaß", erklärt der Mittelfeldspieler. "Aber da muss man jetzt eben durch. Wenn es Woche für Woche vorwärts geht, ist das durchaus auch sehr motivierend."

Anfang September Rückkehr auf den Platz

Noch kann der deutsche Nationalspieler nicht mit seinen neuen Mannschaftskollegen trainieren. Doch einen konkreten Zeitplan für seine Rückkehr auf den Rasen hat er sich schon zurechtgelegt:

Video

"Ich bleibe bei meinem Optimismus, dass ich Anfang September wieder auf dem Platz stehen will. Wann es dann zum ersten Einsatz für City kommen wird, muss man dann einfach von Trainingseinheit zu Trainingseinheit beurteilen." 

Sein neues Umfeld hat es Gündogan angetan. "Ich habe mich hier schon gut eingelebt", meint der 25-Jährige.

"Man spürt die Aufbruchstimmung"

"Die Strukturen im Verein sind wie erwartet auf einem hohen Niveau. Zudem spürt man auch eine Aufbruchstimmung bei allen Mitarbeitern, die alles dafür tun, dass die nächsten Jahre sehr erfolgreich werden." 

Dabei mithelfen soll demnächst nicht nur Gündogan, sondern auch Leroy Sane. Der Wechsel des 20-Jährigen vom FC Schalke zu den Skyblues wurde am Dienstag offiziell verkündet.

Video

Happy über Sane-Deal

"Leroy gilt als eines der größten Talente in Europa", sagt Gündogan. "Ich habe mich auch persönlich sehr darüber gefreut, als abzusehen war, dass der Wechsel über die Bühne geht."

Gleich twitterte Gündogan ein Foto zusammen mit Sane und ein "A warm welcome to my friend Leroy Sane!" für den neuen Kollegen.

Die Entscheidung von Sane kann der ehemalige Dortmunder absolut verstehen. Die Fußballwelt sei "so schnelllebig" und niemand könne Sane "eine Garantie geben, dass er auch in zwei oder drei Jahren noch einmal ein Angebot von einem Topklub der Premier League bekommen hätte."  

Dass ManCity für Sane noch eine Nummer zu groß sei, glaubt Gündogan nicht:

"Leroy ist auf jeden Fall ein sehr bodenständiger Typ. Ich traue ihm definitiv zu, dass er sehr schnell eine Bereicherung für unser Team wird."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel