vergrößernverkleinern
Soccer Aid 2016
Im Old Trafford ist es Jose Mourinho oft zu ruhig © Getty Images

Manchester Uniteds Trainer sieht noch keine Verbindung zwischen seiner Mannschaft und den Fans. Für das nächste Spiel kündigt er Spektakuläres an.

Manchester Uniteds Trainer Jose Mourinho hat an die Fans im heimischen Old Trafford appelliert. "Es besteht noch keine Verbindung zwischen Fans und Spielern. Diese muss entstehen, dass die Zuschauer spüren, sie hauen sich für uns rein, dann machen wir es auch für sie", sagte er.

Seine Botschaft war klar: "Wenn im Old Trafford ein paar tausend Auswärtsfans lauter sind als 70.000, haben wir ein Problem."

SPORT1 zeigt ab Saisonstart alle Highlights der englischen Premier League im TV und im Video!

105-Millionen-Mann Paul Pogba bekam außerdem grünes Licht für sein Debüt am Freitag gegen Southampton. Mourinho bestätigte den Einsatz seines Superstars: "Pogba ist seit zehn oder elf Tagen im Training. Im Community Shield haben wir mit Leuten gespielt, die weniger Vorbereitung hatten."

Video

Der Franzose trainiert erst seit zwei Wochen bei den "Red Devils", nachdem er nach der EURO Urlaub in den USA machte. Am ersten Spieltag der Premier League (Highlights der Premier League, Mo., ab 19 Uhr im TV auf SPORT1) musste Pogba noch zuschauen und eine Sperre aus dem Finale der Coppa Italia absitzen.

Laut Mourinho soll der 23-Jährige die vollen 90 Minuten aber noch nicht im Tank haben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel