vergrößernverkleinern
Bastian Schweinsteiger spielt in den Plänen des neuen United-Trainers Mourinho keine Rolle
Bastian Schweinsteiger spielt in den Plänen des neuen United-Trainers Mourinho keine Rolle © instagram.com/bastianschweinsteiger/?hl=de

Manchester United gewinnt auch sein drittes Premier-League-Spiel. Der aussortierte Bastian Schweinsteiger gratuliert mit etwas Verzögerung via Twitter - und wird gefeiert.

Wo auch immer Weltmeister Bastian Schweinsteiger den frühen Samstagabend verbracht hat - im Herzen war er auch bei seinem Noch-Arbeitgeber Manchester United.

Auf dem Platz in Hull stand er aber natürlich nicht, genauso wenig saß er auf der Bank, schließlich hat Neu-Trainer Jose Mourinho allzu deutlich gemacht, dass er für den Deutschen keine Verwendung hat im Profi-Kader der Red Devils. 

Doch rund 75 Minuten nach Spielende gratulierte er via Twitter artig zum 1:0-Sieg, den Youngster Marcus Rashford in der Nachspielzeit gesichert hatte.  (Spielplan und Ergebnisse der Premier League) 

"Drei Siege in drei Premier-League-Spielen", schrieb der 32-Jährige. "Glückwünsche!"

Und für seine Professionalität und Verbundenheit mit United erhielt er von vielen Followern Lob. Kaum mal ein spöttischer Kommentar, der Schweinsteiger als "Maskottchen" abwertet, mischt sich unter die Liebesbekundungen.

Reaktionen auf Schweinsteigers Glückwünsche an United via Twitter
Reaktionen auf Schweinsteigers Glückwünsche an United via Twitter © twitter.com/BSchweinsteiger

Die Premier League bei SPORT1: Alle Spiele und alle Tore der besten Liga der Welt bei SPORT1.de, in der SPORT1-App und jeden Montag ab 23.15 Uhr im Free-TV auf SPORT1

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel