vergrößernverkleinern
FBL-ENG-PR-MAN UTD-MAN CITY
Beim zwischenzeitlichen Treffer zum 1:2 sah Claudio Bravo (r.) nicht gut aus © Getty Images

Kein Bilderbuch-Debüt: Torhüter Claudio Bravo unterläuft bei seinem ersten Auftritt für Pep Guardiolas Manchester City ein schlimmer Patzer. Das Netz lacht.

Ob Joe Hart in dieser Situation schlechter ausgesehen hätte? Wohl kaum.

Torwart Claudio Bravo hat das Manchester-Derby mit den Citizens zwar als Sieger beendet (2:1), bei seinem Debüt für seinen neuen Arbeitgeber aber schlimm gepatzt.

Kurz vor der Halbzeit verschätzte sich der Ex-Barcelona-Schlussmann beim Parieren eines hohen Balles. Der Chilene eilte übermotiviert aus seinem Kasten und konnte das Kunstleder nicht aus der Gefahrenzone bringen. 

Uniteds Superstar Zlatan Ibrahimovic profitierte von dem Fehler und haute den Ball kompromisslos in die Maschen.

Pep Guardiola stellte sich nach der Partie demonstrativ hinter seinen Pannen-Keeper. "Das war eine der besten Leistungen, die ich je gesehen habe. Er zeigte Persönlichkeit", lobte er den Chilenen.

Unter dem Strich kam Bravo ohnehin ungeschoren davon - City schlug United 2:1.

Im Netz machten sich dennoch Hohn und Spott breit - auch, weil Bravo in einigen anderen Situationen alles andere als gut aussah. Auch Rufe nach Hart, den City-Coach Pep Guardiola zum FC Turin abgeschoben hatte, wurden laut.

SPORT1 hat Reaktionen zum Bravo-Debüt.

Die Premier League bei SPORT1: Alle Spiele und alle Tore der besten Liga der Welt bei SPORT1.de, in der SPORT1-App und am Montag ab 23.30 Uhr im Free-TV auf SPORT1.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel