vergrößernverkleinern
Manchester United v Manchester City - Premier League
Josep Guardiola (vorne) und Jose Mourinho treffen sich nun öfter in der Premier League © Getty Images

Es war eine skurrile Vorstellung: Jose Mourinho und Pep Guardiola trinken nach dem Manchester-Derby zusammen Wein. Der Spanier erklärt, warum das Treffen nicht klappte.

Das Manchester-Derby zwischen United und City war auch das Aufeinandertreffen der beiden Erzrivalen Jose Mourinho und Pep Guardiola.

United-Coach Mourinho hatte vor dem Spiel angekündigt, die Tradition der United-Trainerlegende Sir Alex Ferguson, nach dem Spiel mit dem gegnerischen Trainer Wein zu trinken, wieder einführen zu wollen.

Mourinho und Guardiola trinken zusammen Wein? Eine Vorstellung, die viele aufgrund der langjährigen Feindschaft faszinierte.

Zu dem Treffen kam es nach dem 2:1-Sieg für City im Old Trafford allerdings nicht. "Wir hatten nach dem Spiel viel zu tun, ich habe eine Stunde bei den Medien und der Pressekonferenz verbracht. Wir hatten keine Zeit für einen Drink", begründete Guardiola das geplatzte Date.

Wann und ob das Treffen irgendwann nachgeholt wird, bleibt erst einmal ungewiss. Spätestens im Februar im Rückspiel dürften sich die beiden Trainer wiedertreffen. 

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel