vergrößernverkleinern
Barcelona's Swedish forward Zlatan Ibrah
Haben nicht das beste Verhältnis: Zlatan Ibrahimovic und Pep Guardiola © Getty Images

Der schwedische Stürmer verteilt eine feine Spitze an seinen Ex-Trainer und lobt Jose Mourinho. Nach Paris hat er Sehnsucht aus einem Grund.

Schweden-Stürmer Zlatan Ibrahimovic hat erneut eine Spitze Richtung Ex-Trainer Pep Guardiola geschickt.

Das Verhältnis zwischen dem schwedischen Exzentriker und den katalanischen Star-Trainer leidet seit Ibrahimovics Zeit beim FC Barcelona. Dort ließ Guardiola meist Lionel Messi statt Ibrahimovic spielen, was der Schwede bis heute nicht akzeptiert.

Vor dem Manchester-Derby (Sa., ab 13.30 Uhr im LIVETICKER) goss der 34-Jährige noch einmal Öl ins Feuer.

Harter Vorwurf an Guardiola

"Er ist kein Trainer, der hinter deinem Rücken Entscheidungen trifft", lobte der Schwede seinen Trainer Jose Mourinho in einem Interview für ManUnited TV und spielte damit auf seine damalige Ausbootung durch Guardiola an. "Er wird dir sagen, wenn du nicht gut genug bist. Das mag ich mehr, als jemanden der gar nicht mit dir über deine Situation redet", sprach der 34-Jährige Klartext.

Schon vor einigen Jahren hatte Ibrahimovic den früheren Bayern-Trainer heftig mit der Aussage  "Guardiola hat keine Eier" attackiert.

An die Zeit mit Guardiola denkt der Angreifer also nicht gerne zurück.

An den Jahren bei Paris Saint-Germain fand er zumindest eine Sache gut. "Mein Gehalt", antwortete  der Stürmer dem SRF auf eine Frage, was er am meisten an seiner Zeit in Paris misse.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel