Video

Manchester United wollte den Star-Coach offenbar schon im Jahr 2013 verpflichten und war sogar recht nah dran. Der Portugiese sollte eine Trainer-Legende beerben.

Als Manchester United im Jahr 2013 einen Nachfolger für Trainer-Legende Sir Alex Ferguson suchte, stand Jose Mourinho bereits ganz oben auf der Liste. Und fast hätte es sogar geklappt.

Wie die Daily Mail berichtet, wurde dem damaligen Real-Trainer schon 2013 bei einem geheimen Gespräch in Madrid vor dem anstehenden Stadtderby angeboten, der Nachfolger von Ferguson zu werden.

Und obwohl Mourinho schon bei Roman Abramowitsch im Wort stand, zum FC Chelsea zurückzukehren, sei der Portugiese nicht abgeneigt gewesen und habe sich schon auf ein Leben in Manchester vorbereitet.

Das scheiterte allerdings am Widerstand des russischen Milliardärs, demgegenüber sich Mourinho loyal zeigte.

Nach dem gescheiterten Versuch, Mourinho zu ManUnited zu lotsen, lief es für den Verein bekanntlich nicht sonderlich gut. Sowohl David Moyes als auch Louis van Gaal konnten bei weitem nicht in die Fußstapfen von Ferguson treten.

Ob Mourinho das schafft, werden die nächsten Monate zeigen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel