Video

Pep Guardiola analysiert fast eine Stunde mit seinen Spielern das fünfte sieglose Spiel in Folge. Auf der verspäteten Pressekonferenz hat der City Coach nicht ernst gemeinte Erklärung parat.

Nach dem fünften sieglosen Spiel in Serie von Manchester City hatte Trainer Pep Guardiola Redebedarf.

Englischen Medienberichten zufolge verbarrikadierte sich der frühere Bayern-Coach nach dem 1:1 gegen den FC Southampton satte 50 Minuten mit seinen Spielern in der Kabine.

Auf der durch die lange Ansprache verspäteten Pressekonferenz bewies der Spanier Humor. "Der Rotwein war gut und ich habe für mein Glas ein bisschen länger gebraucht", sagte Guardiola.

Zwar eroberten die Citizens durch das Remis die Tabellenführung zurück, doch mit der Leistung seiner Spieler war Guardiola offenbar alles andere als zufrieden.

"Wir waren zusammen. Wir haben über die Situation gesprochen und darüber, wie wir da wieder herauskommen. Aber es war nichts Besonderes", sagte der 45-Jährige. "Ich habe selbst Fußball gespielt und weiß, dass sowas passieren kann."

Die Premier League bei SPORT1: Alle Spiele und alle Tore der besten Liga der Welt bei SPORT1.de, in der SPORT1-App und jeden Montag ab 23.30 Uhr im Free-TV auf SPORT1.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel