vergrößernverkleinern
Zlatan Ibrahimovic spielte zuletzt bei Paris St. Germain
Zlatan Ibrahimovic wollte wohl nie nach Paris gehen © Getty Images

Zlatan Ibrahimovic´ Berater, Mino Raiola, berichtet, sein Klient habe damals nicht zu Paris Saint-Germain gehen wollen. Das Gehalt habe ihn aber umdenken lassen.

Europas bekanntester und zugleich gefürchtetster Spielerberater, Mino Raiola, gibt regelmäßig Hintergrunddetails zu diversen Deals preis. So auch jetzt im Fall seines Klienten Zlatan Ibrahimovic, der 2012 nicht vom AC Mailand zu Paris Saint-Germain habe wechseln wollen.

"Er wollte nicht gehen", sagte Raiola der Financial Times. "Aber ich hatte Mailand gesagt, dass sie sein Gehalt nicht mehr zahlen können."

Und da Milan das Gehalt tatsächlich nicht mehr stemmen konnte, ging Ibrahimovic widerwillig nach Paris, wo er 14 Millionen Euro im Jahr verdiente.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel