vergrößernverkleinern
FBL-ENG-LCUP-MAN UTD-WEST HAM
Bastian Schweinsteiger feierte im Ligapokal sein Saisondebüt für Manchester United © Getty Images

Bastian Schweinsteiger absolviert seine ersten Spielminuten für ManUnited in dieser Saison. Bei der Rückkehr auf den Rasen erheben sich die Fans im Old Trafford.

Bastian Schweinsteiger hat im Viertelfinale des englischen Ligapokals ein viel umjubeltes Comeback für Manchester United gefeiert.

Der Weltmeister wurde unter tosendem Applaus beim 4:1-Sieg der Red Devils gegen West Ham United in der 86. Minute für Anthony Martial eingewechselt.

"Phantastischer Abend"

Die Zuschauer im Old Trafford feierten den ersten Saisoneinsatz des Mittelfeldstrategen mit Standing Ovations.

"Es war ein phantastischer Abend mit einem perfekten Ergebnis", schrieb der 32-Jährige anschließend auf Twitter: "Danke für den warmen Empfang im Old Trafford."

Schweinsteiger leitet Tor ein

Schweinsteiger gab in der Schlussminute sogar noch einen Torschuss ab, verfehlte das Ziel aber um wenige Meter. Wenig später leitete er mit einem Pass auf Ander Herrera das Tor von Zlatan Ibrahimovic zum 4:1-Endstand ein.

Der Schwede hatte die Gastgeber zunächst früh auf Kurs gebracht, bereits in der zweiten Minute traf Ibrahimovic zur Führung. Ashley Fletcher (35.) glich nach einem Patzer von David De Gea allerdings noch vor der Pause aus.

Ein Doppelpack von Martial (48., 62.) ebnete dem Team von Jose Mourinho den Weg ins Halbfinale. Dort erwartet United nun im Februar Hull City. Die Runde wird in Hin- und Rückspiel ausgetragen. Das Finale findet am 26. Februar im Londoner Wembley-Stadion statt.

Mourinho nicht an der Seitenlinie

Mourinho fehlte allerdings wegen seiner Innenraumsperre an der Seitenlinie. Der Portugiese verlor im Premier-League-Spiel gegen West Ham United am Sonntag nach einer Gelben Karte gegen Paul Pogba die Beherrschung, trat eine Wasserflasche um und fluchte in Richtung des vierten Offiziellen. Daraufhin wurde Mourinho zum zwölften Mal in seiner Karriere auf die Tribüne verbannt. Die FA sperrte den 53-Jährigen daraufhin für ein Spiel.

Schweinsteiger war von Mourinho vor der Saison aussortiert worden und hatte unter ihm noch keine Minute gespielt.

Am Sonntag hatte er in der Premier League beim 1:1 etwas überraschend erstmals wieder auf der Ersatzbank Platz nehmen dürfen. Noch am Wochenende hatte der neu gewählte Präsident des FC Bayern München, Uli Hoeneß, jedoch ein baldiges Karriereende des früheren Münchners vorausgesagt.

Arsenal blamiert sich mit B-Elf

Der FC Arsenal ist derweil mit einer B-Elf in der Runde der letzten Acht gescheitert.

Der Champions-League-Teilnehmer unterlag dem FC Southampton mit 0:2 (0:1). Trainer Arsene Wenger schonte dabei zahlreiche Stammkräfte, die Weltmeister Mesut Özil und Shkodran Mustafi standen nicht einmal im Kader. Jordy Clasie (13.) und Ryan Bertrand (38.) trafen für die Gäste.

Southampton trifft in der Runde der letzten Vier nun auf Jürgen Klopps FC Liverpool.

Die Premier League bei SPORT1: Alle Spiele und alle Tore der besten Liga der Welt bei SPORT1.de, in der SPORT1-App und am Montag ab 23.30 Uhr im Free-TV auf SPORT1

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel