vergrößernverkleinern
Manchester United v Borussia Dortmund - 2016 International Champions Cup China
Henrikh Mkhitaryan (l.) wechselte im Sommer 2016 vom BVB zu ManUnited © Getty Images

Henrikh Mkhitaryan äußert sich zu seiner aktuellen Situation bei Manchester United. An seine Zeit in Dortmund hat er positive Erinnerungen - vor allem an Thomas Tuchel.

Henrikh Mkhitaryan denkt offenbar nicht daran, Manchester United schnell wieder zu verlassen. Stattdessen strebt der Armenier nach hohen Zielen in der Premier League.

"Ich weiß, dass ich bei Manchester United erfolgreich sein kann und möchte allen zeigen, dass ich es verdiene, ein Schlüsselspieler des Teams und der Liga zu sein", sagte Mkhitaryan der Homepage des armenischen Fußball-Verbandes FFA.

Video

Nach seinem Wechsel von Borussia Dortmund zu den Red Devils im vergangenen Sommer kommt der 27-Jährige unter Trainer Jose Mourinho nur selten zum Einsatz, steht teilweise nicht einmal im Kader.

Für Mkhitaryan kein Grund, das Handtuch zu werfen. "Ich gebe nicht auf, wenn mir Hindernisse im Weg stehen. Ich mache weiter, bis ich meine Ziele erreiche. Derzeit erhalte ich nicht genug Spielzeit. Also muss ich alles geben, damit mir die Trainer wieder eine Chance geben, zu spielen", ergänzte der Offensivspieler.

Zeit beim BVB "fantastisch"

Derzeit kursieren Gerüchte, Mkhitaryan könnte im Winter zum BVB zurückkehren. Der Armenier verbindet seine Zeit in Dortmund mit überwiegend positiven Erinnerungen.

"Ich bin sehr stolz darauf, dass ich bei Borussia Dortmund gespielt habe. Es war eine fantastische Erfahrung", so Mkhitaryan weiter. Vor allem an Thomas Tuchel denkt er gerne zurück.

"Er hat meine Fähigkeiten geweckt und mir vollstes Vertrauen geschenkt. Die Dinge liefen dann fast automatisch", schwärmte Mkhitaryan vom aktuellen BVB-Coach: "Ich habe mich gefühlt, als würde ich schweben. So frei war ich auf dem Platz."

Über seinen aktuellen Trainer äußerte er sich nicht ganz so euphorisch. "Ich hoffe, dass ich von ihm eine Menge lernen kann", sagte Mkhitaryan über Mourinho.

Die Premier League bei SPORT1: Alle Spiele und alle Tore der besten Liga der Welt bei SPORT1.de, in der SPORT1-App und am Montag ab 23.30 Uhr im Free-TV auf SPORT1.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel