vergrößernverkleinern
FBL-ENG-PR-SWANSEA-MAN UTD
Zlatan Ibrahimovic (r.) erzielte das 25.000 Tor der Premier League © Getty Images

Zlatan Ibrahimovic beendet seine Torflaute. Der Angreifer wählt dafür beim Sieg von Manchester United den richtigen Zeitpunkt und trägt sich in die Geschichtsbücher ein.

Zlatan Ibrahimovic hat genau den richtigen Zeitpunkt gewählt, um seine Torflaute zu beenden.

Nachdem der Stürmer von Manchester United sechs Liga-Spiele leer ausgegangen war, erzielte er beim 3:1-Sieg der Red Devils bei Swansea City einen historischen Treffer.

Sein 2:0 in der 21. Minute war das 25.000 Tor in der Geschichte der Premier League. Wayne Rooney lieferte die Vorlage.

Acht Minuten später legte Ibrahimovic noch einen weiteren Treffer zum 3:0 drauf - erneut knackte er eine beeindruckende Marke: Es war das 400. Tor seiner Klub-Karriere.

Ibrahimovic reagiert humorvoll

Der schwedische Superstar wurde nach dem Spiel gefragt, ob er sich der Besonderheit seines ersten Tores bewusst gewesen sei.

"Nein, war ich nicht. Ich dachte, dass alleine ich 25.000 Mal getroffen habe", meinte Ibrahimovic gewohnt bescheiden.

Die Premier League bei SPORT1: Alle Spiele und alle Tore der besten Liga der Welt bei SPORT1.de, in der SPORT1-App und am Montag ab 23.30 Uhr im Free-TV auf SPORT1.

Die Partie hatte jedoch noch einen negativen Aspekt für "Ibra". Der Ex-PSG-Star kassierte für ein Foulspiel seine fünfte Gelbe Karte und fehlt damit gegen den FC Arsenal gesperrt.

"Ich dachte, dass wir in England hart spielen. Ich habe hart gespielt und eine Gelbe Karte bekommen. Wofür? Das weiß ich nicht. Vielleicht war ich zu müde, um zu hören, was der Schiedsrichter als Begründung genannt hat", sagte Ibrahimovic.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel