vergrößernverkleinern
Ryan Mason verletzte sich in der Partie gegen den FC Chelsea schwer © Getty Images

Die schwere Kopfverletzung von Ryan Mason überschattete die Partie zwischen Hull City und Chelsea. Am Montag durfte der Ex-Nationalspieler das Krankenhaus verlassen.

Mittelfeldspieler Ryan Mason (25) vom Premier-League-Klub Hull City ist acht Tage nach seinem Schädelbruch mit anschließender Not-Operation am Montag aus dem Krankenhaus entlassen worden.

Wie sein Klub weiter mitteilte, wird sich der frühere englische Nationalspieler zu Hause weiter erholen.

Tottenham-Leihgabe Mason war am 22. Januar im Spiel beim Premier-League-Spitzenreiter FC Chelsea (0:2) in der 14. Minute mit Gegenspieler Gary Cahill zusammengeprallt. Die Partie musste wegen der Behandlung beider Spieler für fast zehn Minuten unterbrochen werden.

Cahill konnte weiterspielen und erzielte sogar noch das zweite Tor der Partie.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel